Kauf von Immobilien in Italien

Warum eine Immobilie in Italien kaufen?

Hier die wichtigsten Gründe warum der Kauf einer Immobilie in Italien ein gutes Geschäft darstellt:;
  • Die Einzigartigkeit der Ortschaften, die reich an Natur- und Kunstschätzen sind
  • Das Mittelmeerklima, das im Sommer warme und im Winter milde Temperaturen gewährleistet
  • Die Lebensqualität, die gute Küche, Entspannung und Vergnügen
  • Der Immobilienmarkt, der zurzeit stabil ist und ein großes Angebot an Immobilien aufweist
  • Der Tourismus, der ständig wächst und somit der Kauf einer Immobilie auch als Investition für die Vermietung in der Urlaubszeit dienen kann

Die malerische Landschaft Italiens?

Italien bietet atemberaubende Landschaften: Schneeweiße Strände in Sardinien und Sizilien, antike Schönheiten in Rom, Florenz und Venedig, verschneite Gipfel im Aostatal, unberührte Natur und Seen in der Lombardei (Gardasee, Lago Maggiore, Comer See) und die weichen Hügel der Toskana.
Italienische Regionen wählen für den Kauf einer Immobilie >>

Das Mittelmeerklima

Das Klima in Italien ist beneidenswert: Im Sommer ist es heiß aber entlang der Küste ist es angenehm mild dank der Präsenz des Meeres. Die Winter sind kurz und niemals zu hart, der Frühling dekoriert die Umgebung mit Blühten und der Herbst ist mild und in den ersten Monaten warm mit Frühlingstemperaturen.

Die Lebensqualität

Das Made in Italy ist weltweit bekannt: Für die Mode, die Küche und für den Wein. Die Küche ist vielseitig und jede Region verwahrt ihre eigenen Rezepte und köstliche Gerichte, der Wein ist weltweit beliebt und Shopping wird auf dem höchsten Niveau angesetzt, da viele der größten Modemarken aus Italien stammen. Die Größe der Städte und die kurzen Entfernungen bieten eine hervorragende Lebensqualität. Alle Dienstleistungen sind immer greifbar und es werden unendlich viele Möglichkeiten zur Vergnügung und Unterhaltung geboten von Kultur, zum Sport bis zum Nachtleben.

Der stabile Immobilienmarkt und das große Angebot

Niemals zuvor war das Angebot von Immobilien zu guten Preisen so groß und vielseitig. Bei einer sorgfältigen Auswahl der Location kann man ausgezeichnete Investitionen tätigen und Immobilien kaufen, deren Wert sich mit der Zeit steigert und die, wenn vermietet, einen guten Ertrag bringen können. Dies gilt vor allem für touristische Ortschaften. Der Tourismus in Italien steigt ständig an – Touristen aus Italien und aller Welt sind vom schönen Stiefel begeistert. Die Vielseitigkeit der Lage von Wohnmöglichkeiten, vom Meer, zum See und bis zu den Bergen, garantiert ein ständiges Anreisen von Touristen. Es gibt zudem verschiedene Arten von Immobilien: Ein rustikaler und renovierter Hof, eine antike Villa, eine Luxuswohnung oder auch kostengünstigere Apartments.

Wie läuft der Kauf einer Immobilie in Italien ab?


Der Kauf einer Immobilie ist in Italien normalerweise, aber nicht zwingendermaßen, in 3 Phasen aufgeteilt:

  • Das unwiderrufliche Kaufangebot – Der erste Schritt bei dem der potenzielle Käufer und der Verkäufer die Art und Bedingungen des Verkaufs regeln (Preis, Übergabezeit, Bezahlung, Agenturprovision). Um die Ernsthaftigkeit des Vorhabens zu bekräftigen, legt der Käufer diesem Angebot eine kleine Summe Geld bei. Diese soll als Kaution für den Verkäufer dienen, die diesem bei Annahme des Kaufangebots übergeben wird. Vor dem Unterzeichnen des Kaufvertrages wird empfohlen, alle Papiere und Dokumente zu überprüfen und die Hypothek- und Katasterinspektion durchführen zu lassen.
  • Der Vorvertrag - Dabei handelt es sich um einen echten Vertrag, der in Übereinstimmung mit dem Gesetz registriert werden muss und für beide Parteien in Bezug auf den Abschluss eines endgültigen Vertrages verbindlich ist (Notariatsurkunde). Der Vorvertrag, der für eine bessere Sicherheit vom Notar verfasst werden sollte, muss die persönlichen Angaben der Parteien beinhalten, die Steuernummer, den Preis, die Zahlungsbedingungen, das Datum der Übergabe des Objekts, das Datum der Erstellung der Notariatsurkunde und die Details zum Notar. Sollte der Käufer sich verweigern, den Vorvertrag abzuschließen, geht die Kaution, die beim unwiderruflichem Kaufangebot bezahlt wurde, verloren. Im Gegensatz dazu muss der Verkäufer, wenn er beschließt nicht mehr zu verkaufen, den doppelten Betrag der erhaltenen Kaution zurückzahlen. Üblicherweise zahlt der Käufer beim Unterzeichnen des Vorvertrages eine weitere Geldsumme dem Verkäufer und zahlt die Provision an die Agentur.
  • chlussvertrag (Notariatsurkunde) - Im Zeitraum zwischen dem Vorvertrag und der Notariatsurkunde (normalerweise 30-45 Tage) wird der Notar Kontrollen und Überprüfungen am Kaufobjekt durchführen. Bei der Unterzeichnung der Notariatsurkunde erfolgt die Bezahlung des Restkaufpreises (meistens mittels Rundscheck), der Notardienstleistung und der Erwerbssteuern. Dann wird das Eigentum übertragen und die Schlüssel übergeben. Nach ca. 40 Tagen bekommt der neue Eigentümer eine Kopie der Urkunde.

Immobiliensteuern in Italien

Der Kauf einer Immobilie unterliegt in Italien der Besteuerung (MWSt., Register, Hypothek, Kataster) auf dem Katasterwert oder auf den tatsächlichen Wert. Die Höhe der Besteuerung variiert stark je nachdem ob der Verkäufer eine Einzelperson oder ein Unternehmen ist, ob die Immobilie ein Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz oder eine Luxusimmobilie ist. Seit dem 1. Januar 2004 unterliegt der Kauf einer Immobilie folgender Besteuerung:

Typologie Verkäufer MwSt Registrieren Kataster Hypothek
haus Privat oder Unternehmensart (1) keine 2% 50 € 50 €
haus Privat oder Unternehmensart (1) keine 9% 50 € 50 €
haus Unternehmensart (2) 4% 200 € 200 € 200 €
haus Unternehmensart (2) 10% oder 22% 200 € 200 € 200 €


Für eine genaue Berechnung der Steuern wird dringend empfohlen mit einem Notar Kontakt aufzunehmen.

Unternehmensart (1): "Kein Bauunternehmen" das die Renovierungsarbeiten durchgeführt hat oder “Bauunternehmen” das 5 Jahre nach den beendeten Renovierungsarbeiten die Immobilie verkauft.
Unternehmensart (2): " Bauunternehmen " das innerhalb von 5 Jahren der beendeten Renovierungsarbeiten die Immobilie verkauft. Die MWSt. Beträgt 22% bei Luxusimmobilien (Katasterkategorie A/1, A/8 e A/9).


Werbung